Studie „Generation What?”: So tickt Europas Jugend

von Redaktion | May 4, 2016 | Comments Off on Studie „Generation What?”: So tickt Europas Jugend
 
Jugenddrehscheibe , , , , , , ,

GEneration_WhatSind wir die Generation Internet? Die Generation Facebook? Oder doch die Generation Endgame? Welche Ziele und Träume, welche Sorgen und Ängste haben wir? Die europaweite Studie „Generation What?“, die am 11. April gestartet ist, liefert die Antworten. „Wir wollen den Menschen im Alter von 18 bis 34 die Möglichkeit geben, sich zu verschiedenen Themen zu äußern und so ein Stimmungsbild erstellen“, sagt Tobias Bönte vom Bayerischen Rundfunk, Cross-Promo Beauftragter der „Generation What?“-Studie.

So weit, so gut. Doch was macht diese Umfrage relevant für Jugendredaktionen? Worin unterscheidet sie sich von herkömmlichen Jugendstudien?

Zum einen liegen die anonymisierten Ergebnisse der Studie nicht ausschließlich den Forschungsinstituten und den Sendern vor, sondern jedem, der die Website besucht – und das bereits während die Studie läuft. So ergibt sich ein ständig aktualisierter Überblick über die Antworten der europäischen Jugend auf die 149 Fragen der Studie. Die Jugendredaktionen können also sofort die tendenziellen Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Länder erkennen und für ihre Arbeit nutzen.

Zum anderen hat schon das französische Vorbild, die „Génération Quoi“-Studie, gezeigt, dass ein solches Projekt Politik und Gesetzgebung beeinflussen kann. So hofft Tobias Bönte, „dass sich die Politik mit den Ergebnissen der Umfrage beschäftigen wird oder vielleicht auch beschäftigen muss“. Er hält es für wahrscheinlich, dass sich die deutsche Politik mit der Umfrage auseinandersetzen wird.

Die Studie wird durch 15 Rundfunk- und TV-Sender in ganz Europa verbreitet. Damit dies funktioniert, koordiniert die Europäischen Rundfunkunion die internationalen Zusammenarbeit; in Deutschland wird das Projekt vom BR, dem SWR und dem ZDF geleitet. Die Sender haben sich zum Ziel gesetzt, mindestens eine Millionen Europäer zu befragen. Nach drei Wochen sind sie dem schon näher gekommen: Über 600.000 junge Erwachsene aus 29 Ländern haben bereits an der Umfrage teilgenommen. Die Auswertung der Daten ist für den November 2016 geplant und wird in Deutschland vom Sinus Institut durchgeführt.

Hier geht´s zur Studie: www.generation-what.de

TEXT: Lennart Zinck

Comments are closed.