FLUTER: Anderes Land, anderes Studium

von Redaktion | Feb 13, 2014 | Comments Off on FLUTER: Anderes Land, anderes Studium
 
Jugenddrehscheibe , , , , , ,

Bild 1Studium ist nicht gleich Studium. Unterschiede gibt es jedoch nicht nur zwischen den verschiedenen Fachrichtungen. Andere Anforderungen, Verhaltensregeln oder Lernbedingungen, jedes Land hat seine kulturellen und strukturellen Eigenheiten. Die Redaktion des fluter hat sechs Studierende von vier verschiedenen Kontinenten zu ihrem Uni-Alltag befragt.
Ein Oxford-Student berichtet vom schwierigen Einstellungsprozedere, das sich aber in einer großartigen Betreuung bezahlt macht. Eine Logopädiestudentin aus Finnland lobt das egalitäre und praktisch ausgerichtete Bildungssystem ihres Landes, während ein Musikfan in den Niederlanden selig Heavy Metal studiert und seine Fachwahl damit begründet, dass er “als Geisteswissenschaftler auch keine besseren Jobchancen” hätte.
In Japan sei es hingegen besonders wichtig, dass man an einer namenhaften Uni seinen Abschluss macht, berichtet Sakura aus Tokio. Kurioserweise gelte  es nicht als unhöflich, während einer Vorlesung ein Nickerchen zu machen.
Ein südafrikanischer Marketingstudent kritisiert, dass die Bildung in seinem Land  zu sehr vom Einkommen abhängig sei und eine Qutoenregelung noch immer notwenig sei, um als schwarzer Südafrikaner in Führungspositionen zu gelangen. Die brasilianische Film-Studentin aus Rio de Janeiro sieht zuversichtlich in die Zukunft. Trotz mancher Schwachpunkte in der Infrastruktur und dem Schulsystem, freut sie sich, dass die öffentlichen Universitäten mehr gefördert werden und einen immer besseren Ruf genießen.

Comments are closed.