JUNGE ZEITUNG: Schüler als Herausgeber einer Tageszeitung

von Redaktion | Sep 28, 2011 | Comments Off on JUNGE ZEITUNG: Schüler als Herausgeber einer Tageszeitung
 
Jugenddrehscheibe

Schüler machen Zeitung. Das ist nichts Außergewöhnliches. Eine Jugendseite mit Texten von jungen Autoren gibt es ja bei vielen Blättern. Aber gleich eine komplette Samstagsausgabe mit allen Lokalteilen in die Hände von Schüler zu legen? Die Frankfurter Neue Presse (FNP) ging das Risiko ein und überließ für die Ausgabe vom 24. September Jugendlichen das Ruder.


Bei der Aktion „Junge Zeitung“ wirkten knapp 200 Nachwuchsjournalisten mit und arbeiteten unter dem Leitthema „Heimat“ mehr als ein halbes Jahr an der Ausgabe. Es war nicht das erste Mal, dass die FNP so etwas umsetzte: Am Weltkindertag des Jahres 2008 war die „Junge Zeitung“ das erste Mal erschienen. Und eigentlich sollte es auch bei dem einen Mal bleiben. Aber viele Schulen und vor allem die beteiligten Jugendlichen waren so begeistert von der einmaligen Aktion, dass man das Projekt jährlich wiederholte.


Unter der Projektleitung der Redakteurin Astrid Walter schrieb die Redaktion bereits neun Monate vor Erscheinen der Ausgabe 35 Gymnasien und Gesamtschulen aus dem Verbreitungsgebiet (umfasst sieben Ausgaben in der Region) an. So wurden interessierte Nachwuchsschreiber zu einer Auftaktveranstaltung eingeladen. Die Jugendlichen durften sich selbst in ein Ressort einteilen. In jedem Ressort arbeitete ein Redakteur mit, der regelmäßige Sitzungen vereinbarte und mit den Schülern Ideen und deren Umsetzung besprach. „Ich fand besonders beeindruckend, wie engagiert die jungen Leute für die Junge Zeitung arbeiteten“, erzählt Astrid Walter von der Zeit mit den Jugendlichen.


Neben dem normalen Schulalltag verbrachten die jungen Leute nun auch noch viele Stunden in Redaktionssitzungen, kümmerten sich um Interviewtermine, Fotos und das Verfassen von Texten. „Durch das Projekt kamen frische Ideen in die Zeitung, andere Gedanken und auch eine andere Gewichtung ließen sich beobachten“, stellte die Redakteurin fest. Der Papstbesuch hatte beispielsweise für die junge Redaktion nicht unbedingt Priorität. Das Leitthema „Heimat“ zog sich durch alle Ressorts und Themen. So führten elf Jungjournalisten mit Sarrazin ein Streitgespräch über die Bedeutung von Heimat, sprachen mit Menschen aus der Region über die Vorzüge vom Leben in Stadt und Land oder berichteten über Spitzensportler und ihre Auffassung von Heimat.
Auch auf Facebook kann jeder die „Junge Zeitung“ besuchen: www.facebook.com/jungezeitung.


Von Julia Staud

Comments are closed.