Wie Kinder sich Nachrichten wünschen

von Redaktion | Jul 19, 2011 | Comments Off on Wie Kinder sich Nachrichten wünschen
 
Jugenddrehscheibe

Mit der Studie des izi wird deutlich: Berichterstattung für Kinder ist anders.


Kinder wollen die Inhalte in einfachen Worten erklärt bekommen und eine ansprechende, kindgerechte Gestaltung (Animationen und Hintergrund-Informationen auch von technischen Sachverhalten). Vor allem wollen Kinder “nicht so viele Tote sehen”.


Sie möchten, dass Kinder in die Sendungen einbezogen werden – beispielsweise als Studiogäste oder Moderatoren. Außerdem möchten sie Experten in den Sendungen sehen und Menschen, die unterschiedliche Perspektiven vermitteln. Ein junger Interviewpartner regte eine “Anne Will für Kinder an”.


Statt Emotionen sind Fakten gefragt und eine distanzierte Sicht auf die Dinge, die der Zielgruppe Sinn und Ordnung geben. Geschichten aus den Krisenregionen sind willkommen. Götz: “Das Publikum will wissen, wie es den betroffenen Menschen und Kindern geht.”


Zum Wort gehören die passenden Bilder: Gefragt sind Darstellungen, die Kinder zum phantasieren anregen. Gezeigte Bilder, beispielsweise von weggespülten Autos oder umgestürzten Häusern, werden von den Kindern weitergedacht. Götz: “Prägend sind Bilder, die Unvorstellbares vorstellbar machen.” Dazu sollten grafische Darstellungen und Icons Kinderthemen aufgreifen (Pferde für Mädchen, Autos für Jungs).


Comments are closed.