Wie soll meine Zeitung aussehen?

von Redaktion | Mar 15, 2011 | 1 Kommentar
 
Jugenddrehscheibe, top , , , ,

Auch 2011 schreibt die Nationale Initiative Printmedien wieder einen Schülerwettbewerb aus. Dieses Jahr lautet das Motto: „Meine Zeitung, meine Zeitschrift – wie müssen sie sein, damit ich sie lese?“ Dazu sind alle 5. bis 11. Klassen der weiterführenden Schulen eingeladen, sich mit kreativen Beiträgen, die die Zukunft von Printmedien zum Thema haben, zu beteiligen. Die Einsendungen sollten kluge Antworten liefern auf Fragen wie: Wie müssen Magazine und Zeitschriften sein, damit man sie nicht mehr aus der Hand legt? Welche Themen sind heute noch zu viel oder zu wenig in den Printmedien? Von Collagen bis Skulpturen ist jede Form der Darstellung erlaubt. Einziges Kriterium: Zeitungen und Zeitschriften müssen für den Beitrag eine wichtige Rolle spielen. Dabei ist gleichgültig, ob sie Gegenstand der Arbeit selbst sind, als Quelle für Recherchen dienen oder als Darstellungsform eines frei gewählten Themas auftreten. Als kleine Inspiration sind auf der Website der NIP die prämierten Beiträge der Vorjahres-Wettbewerbe ausgestellt.


Einsendeschluss ist der 6. Mai 2011. Eine dreiköpfige Jury, bestehend aus Chefredakteuren renommierter regionaler Tageszeitungen, kürt dann die Gewinnerklassen. Diese werden auf eine zweitägige Reise nach Berlin eingeladen, wo am 16. September im feierlichen Rahmen die Siegerehrung stattfindet. Auch Besichtigungen des Kanzleramts und des Deutschen Bundestages sind eingeplant. Zusätzlich wird aus den drei Siegerklassen eine Redaktion gebildet, die dann, unterstützt durch erfahrene Medienprofis, ihre Wunschzeitung erstellt. Diese wird gedruckt und in vielen Regionen Deutschlands als Zeitung der Zukunft zugestellt.


Die „Nationale Initiative Printmedien – Zeitungen und Zeitschriften in der Demokratie” wurde vom Kulturstaatsminister Bernd Neumann gegründet. Mitglieder der Initiative sind unter anderem die Bundeszentrale für politische Bildung, viele Verleger- und Journalistenverbände, die Stiftung Lesen und der Deutsche Presserat. Ziel der Aktionsgruppe ist es, das Interesse junger Menschen für Zeitungen und Zeitschriften zu fördern. Schülerinnen und Schüler sollen über die Bedeutung von Medien- und Meinungsvielfalt aufgeklärt und an einen mündigen Umgang mit Zeitschriften und Zeitungen herangeführt werden.

1 Comment

 
von admin | 31 Mar 2011 um 17:48

Spitze.